Die folgenden Dateien (Links auf die Site von G. Roolfs: http://nibis.ni.schule.de/~lbs-gym/) bieten Informationen und Übungen zu einigen Themen des Aufbau- und des Vorkurses.

 

Grundlagen und Gleichungen

Bruchrechnung
Rechnen mit Kommazahlen, Übungsblatt, Gegenrechnung
Negative Zahlen, Begründungen
Negative Zahlen
Einfache Gleichungen, Merkblatt für das Lösen von Gleichungen
Gleichungen mit Brüchen

 

Terme und Termumformungen

Rechnen mit Termen
Binomische Formeln
Umstellen von Formeln und Gleichungen
Bruchterme zusammenfassen
Bruchterme vereinfachen

 

Gleichungssysteme

Gleichungssysteme
Gleichungssysteme: Textaufgaben
Gleichungssysteme mit drei Variablen

 

Mathematik

"Wofür braucht man denn Mathematik….im richtigen Leben?"

Dies ist eine von vielen Schülern in unterschiedlichen Variationen häufig gestellte Frage, die impliziert, dass Schule und insbesondere Mathematik wenig mit dem richtigen Leben zu tun haben. Zugegeben: Es gibt einige Menschen, die auch ohne Mathematik durchs Leben kommen. Jedoch in fast allen technischen Berufen kommt man nicht ohne ein gehöriges Maß an Mathematik aus. Aber auch Studiengänge wie Betriebs- und Volkswirtschaft, Medizin etc. erfordern mathematische Kenntnisse.

Der Tatsache, dass man entgegen der allgemein verbreiteten Meinung Mathematik in vielen Berufsfeldern benötigt, wird im Unterricht Rechnung getragen. So lässt sich z.B. unter Zuhilfenahme der Differentialrechnung bestimmen, bei welcher produzierten Stückzahl der Gewinn einer Firma maximal ist oder welche Längen die Kanten einer Milchtüte von 1l Inhalt haben muss, damit man möglichst wenig Material für die Verpackung verbraucht. Jedoch werden nicht nur Aspekte aus der Wirtschaft berücksichtigt, auch das Glücksspiel wird betrachtet: Im Rahmen der Wahrscheinlichkeitsrechnung wird u.a. untersucht, ob die Chancen, beim Lotto Millionär zu werden, größer sind als die beim Roulettespiel.

Mathematik wird am Abendgymnasium durchgehend vom Vorkurs bis zum Abitur unterrichtet und kann nicht abgewählt werden.