Der sprachlich-literarische Fachbereich (FB I)

Texte, Texte, Texte? Songs, Bilder und Filme, der Umgang mit unterschiedlichen neuen Medien, Tonträgern vielfältiger Art gehören ebenso zum Unterricht wie traditionelle Verschriftlichungen. Der Unterricht in den von uns angebotenen Sprachen soll dazu beitragen, die Welt zu erfassen, zu ordnen und zu gestalten.

Am Abendgymnasium Frankfurt bietet der Fachbereich I derzeit die Fächer Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch an.

Das Fach Deutsch hat als Schlüsselfach für alle anderen Unterrichtsfächer eine besondere Bedeutung und Funktion. Es ist verbindliches Kernfach und Prüfungsfach in der Abiturprüfung. Auch Englisch wird vom Vorkurs bis zum Ablegen des Abiturs durchgängig vierstündig praktiziert.

Hauptziele der sprachlichen Fächer sind die Entwicklung der mündlichen und schriftlichen Ausdrucks- und Kommunikationsfähigkeit, die Einsicht in Strukturen und Funktion von Sprache sowie die Schulung eines methodisch reflektierten und kritischen Umgangs mit Geschriebenem.

Genauer: angefangen vom Vorkurs, wobei bereits erworbene Kompetenzen und in den Fremdsprachen auch das Vokabular und Grammatikkenntnisse reaktiviert und vertieft werden, erproben Studierende verschiedene Gesprächsformen wie Diskussionen und Debatten. Die Analyse und Interpretation von literarischen Texten wie Gedichten, Erzählungen und Auszügen aus Theaterstücken gehört ebenso dazu wie die Entschlüsselung, Kritik und das eigene Verfassen von Nachrichten, Berichten und Kommentaren und in der späteren Schullaufbahn von Reden.

 

 

Das Instrumentarium, um in der Qualifikationsphase kompetent – und mit Genuss – bedeutende Texte der deutsch- sowie englischsprachigen Literatur und der Weltliteratur analysieren und verstehen zu lernen, erarbeiten die Studierenden verstärkt in der Einführungsphase.

In der Qualifikationsphase werden nach den Vorgaben des KCGO wichtige Werke der deutschen und englischen Literatur bzw. Weltliteratur und ihre historischen Bezüge erschlossen und mit modernen Problemstellungen verknüpft. Untersuchungen und Übungen zu alltäglichen sowie fiktiven Kommunikationssituationen gehören ebenso dazu wie grundsätzliche Kompetenzen zur Bild- und Filmanalyse.

In den Unterrichtsfächern des Fachbereichs I begleiten den Unterricht die kulturellen und pädagogischen Angebote der städtischen Museen, der Theater und auch der Kinos.

Französisch und Spanisch als zweite Fremdsprache

Bis zum Ende der Einführungsphase haben Sie neben Englisch Unterricht in einer weiteren Fremdsprache: Spanisch oder Französisch.

 

Der Unterricht in Spanisch oder Französisch setzt keine Vorkenntnisse voraus. Sie besuchen im Vorkurs und in der Einführungsphase insgesamt mindestens 12 Wochenstunden Spanisch oder Französisch und erreichen am Ende der Einführungsphase das Niveau A2.

Der Unterricht orientiert sich am Hessischen Kerncurriculum für Spanisch bzw. Französisch und da an den Vorgaben für die neu beginnende Fremdsprache.

Inhalte des Unterrichts sind die sprachlichen Grundlagen und Situationen des Alltagslebens (Wohnort, Freizeit, Familie und Freunde etc.) sowie die Lebenswelt in Spanien bzw. Frankreich. Dabei ist uns wichtig, dass Sie lernen, Alltagssituationen kommunikativ zu bewältigen (z. B. sich vorstellen, über Hobbies und Vorlieben sprechen, von seiner Familie oder Arbeit erzählen). Es geht hier zum einen um das Sprechen im Unterricht, aber auch um schriftliche Kommunikation in Form von kleinen Texten (z. B. E-Mail, Postkarte, Dialog) und um das Verstehen einfacher Texte oder kurzer Sprechsequenzen (Hörtexte oder auch kurze Filmsequenzen).

Mit Französisch gewinnen Sie einen Einblick in die Sprache und das Alltagsleben unseres Nachbarlandes, das auch ein wichtiger Partner innerhalb der EU ist. Französisch spielt aber auch in vielen anderen Ländern (z. B. Belgien, Nordafrika oder Teile Kanadas) eine Rolle und prägt bis heute unsere kulturelle Tradition (etwa in der Mode, beim Kochen oder im Bereich der Kunst).

Spanisch ist nicht nur eine der meistgesprochenen Sprachen innerhalb Europas, auch weltweit gehört es mit etwa 570 Millionen Muttersprachler*innen zu den Sprachen mit sehr großer Verbreitung und wachsender Bedeutung. Im Rahmen unserer Spanischkurse erlenen Sie einerseits grundlegende Fähigkeiten zur praktischen, alltagsnahen Kommunikation mit dieser schönen Sprache, andererseits lernen Sie unterschiedliche Aspekte der reichen spanischen und lateinamerikanischen Kultur und Geschichte kennen, wie landestypische Musikstile, Sehenswürdigkeiten, Festlichkeiten, Nahrungsmittel, Bräuche und vieles mehr.

Fachbereichsleiterin: Dr. Anette Emtmann